Letzte Kurzmitteilung - Erstellt von: mad - Mittwoch, 11 Februar 2015 14:42
Wählt Ü-Oscar und Ü-Gurke 2014!
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
   
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Ü 29.06.2005: Antikörper  (Gelesen 5718 mal)
Eric
Administrator
Legende
*****

Karma: +21/-2
Beiträge: 3412



WWW
« am: 30. Juni 2005, 08:04:26 »



Webseite: http://www.antikoerper-derfilm.de/

DARSTELLER:  Wotan Wilke Möhring, André Hennicke, Heinz Hoenig, Ulrike Krumbiegel, Nina Proll u.v.a.
REGIE:  Christian Alvart, Deutschland 2005

INHALT
In einem Berliner Hinterhaus wird der Serienkiller Gabriel Engel von einer Spezialeinheit überwältigt.
Der erfahrene Kommissar Seiler lässt sich für seinen Erfolg überschwänglich feiern. Doch das Grauen beginnt erst noch.

Auch im Heimatdorf des Polizisten Michael Martens wurde ein kleines Mädchen bestialisch ermordet. Martens reist nach Berlin, um dem gefangenen Psychokiller ein Geständnis abzuringen. Doch Gabriel Engel verstrickt den Dorfpolizisten in ein verwirrendes Spiel um Gut und Böse, um Wahrheit und Lüge.

Die Ereignisse spitzen sich zu, als die Spuren plötzlich in eine ganz andere Richtung weisen. Der wahre Täter scheint Martens gefährlich nah zu sein...

Mit Antikörper schuf Jungregisseur Christian Alvart einen hochspannenden Psychothriller mit Starbesetzung. Intelligent und ohne Schnörkel inszeniert, fesselt er die Zuschauer von der ersten bis zur letzten Minute.
In den Hauptrollen sind Wotan Wilke Möhring ("Anatomie 2"), André Hennicke ("Der alte Affe Angst") und Heinz Hoenig ("Das Boot") zu sehen. In weiteren Rollen brillieren Ulrike Krumbiegel ("Heidi M.") und Nina Proll ("September").

-----

Ein genial konstruierter spannenden Thriller, mit einigen überraschenden Wendungen.
Es ist immer wieder angenehm zu sehen, daß es auch in Deutschland möglich ist,
solche Filme zu drehen. Die Schauspieler waren auch superklasse, allen voran natürlich
der Killer.

9/10 gezeigte Körperteile
Gespeichert

There's always money in the banana stand
Sebastian_S
Profi
****

Karma: +16/-5
Beiträge: 961



WWW
« Antworten #1 am: 30. Juni 2005, 09:42:23 »

Wow, ein Film aus Deutschland der mir mal wirklich gut gefallen hat... und ich hatte nicht einmal den Drang laut "LANGWEILIG" zu rufen oder mal eben auf die Toilette zu verschwinden mit der Option gar nicht mehr zurück zu kommen... Fazit: Sehr spannender Thriller mit guter Optik passender Musikuntermalung, ähnlich fesselnd wie die purpurnen Flüsse oder (ich mags gar nicht zu sagen) gar Sieben... nur beim Ende hätte ich mir die krasse Variante gewünscht und nicht das happy end.

8 von 10 "WAS DENKST DU WENN DU DEINE FRAU FICKST ?!?"
Gespeichert

Psychowuschel
Anfänger
*

Karma: +0/-0
Beiträge: 16



Joa
« Antworten #2 am: 02. Juli 2005, 00:47:56 »

Klasse,
und ich war nich dabei--- *grummel*

An allem ist wieder immer nur einer schuld: 250gKaffee aka Erik aka der Erik mit k, der nie ohne Gewinn aus der Ü gehen kann...

Ich wollte den unbedingt sehen, vor allem nach dem Eric mir den Streifen noch so schmackhaft vor 14 Tagen gemacht hat...

Nebenbei: Der Kuschelweichwuschel ist endlich wieder unter den Zivilisten seit 25 Stunden, und ist jetzt wieder am Start! Egal ob Ü oder Forum, nun geb ich wieder meinen Senf dazu...
Bis dahin...
Gespeichert

Bis denne, der *Wuschel*
Eric
Administrator
Legende
*****

Karma: +21/-2
Beiträge: 3412



WWW
« Antworten #3 am: 02. Juli 2005, 07:56:05 »

Und haben sie Dich beim BUND gehärtet, daß Du jetzt auch die Erwachsenenfilme verträgst?  :lol:
Ansonsten solltest Du lieber nicht in ANTIKÖRPER gehen  :wink:
Gespeichert

There's always money in the banana stand
miri
Profi
****

Karma: +3/-2
Beiträge: 949



« Antworten #4 am: 03. Juli 2005, 22:49:41 »

Also ich fand den Film okay.
Nicht sooo toll, aber auch nicht so schlecht.
Bis zum Schluß blieb es spannend.
Ständig dachte ich, so gehts also aus, und dann änderte sich doch wieder alles.

7/10 Rehen(die sahen ja sowas von künstlich aus....hätte nur noch gefehlt, dass ein Tier gelächelt hätte)
Gespeichert

Geld ist nicht alles im Leben! Es gibt ja auch noch Kreditkarten!
Thunder
Angehender Profi
***

Karma: +1/-0
Beiträge: 435



« Antworten #5 am: 04. Juli 2005, 10:15:38 »

Die Viecher waren das unrealistischste was in diesem Film passiert ist. Wenn ein reh vll da zufällig vorbei läuft ok. Aber wenn da ne ganze Batterei von animierten Plüschtieren wie handzahm um die rum schlawienert.....Also ich dachte schon die stürzen sich gleich auf den HUbschrauber un springen in den Heckrotor...... ich meine Krach scheint die Tiere ja magisch anzuziehen.....Oder  Vatern udn sohn reiten auf rehen wieder nach Hause ..ey das fand ich echt dumm da.
Gespeichert

>>
Nichts kann existieren ohne Ordnung. Nichts kann entstehen ohne Chaos.

Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos.
(Albert Einstein)
<<
Eric
Administrator
Legende
*****

Karma: +21/-2
Beiträge: 3412



WWW
« Antworten #6 am: 04. Juli 2005, 19:00:24 »

Das sollte wahrscheinlich sowas wie ein Zeichen Gottes darstellen... Zwinkernd
Gespeichert

There's always money in the banana stand
miri
Profi
****

Karma: +3/-2
Beiträge: 949



« Antworten #7 am: 04. Juli 2005, 20:36:39 »

es gibt bestimmt auch zahme Rehe, die sich freiwillig zur Verfügung gestellt hätten.
Das Geld hätten die wohl auch noch gehabt. Wenn es nicht sogar billiger wäre, als dieses Computeranimierte Reh
Gespeichert

Geld ist nicht alles im Leben! Es gibt ja auch noch Kreditkarten!
Eric
Administrator
Legende
*****

Karma: +21/-2
Beiträge: 3412



WWW
« Antworten #8 am: 05. Juli 2005, 07:45:53 »

Ich bin mir sicher, daß die Rehe bewußt etwas seltsam wirken sollten,
damit man sich fragen kann: Sind die echt, oder bildet er sich das nur ein.
Gespeichert

There's always money in the banana stand
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
 

MKPortal ©2003-2008 mkportal.it